Ich habe nun endlich ein richtiges Linux-Smartphone.

bei Friendica: Mein PinePhone ist da

PinePhone mit geladenerDomain im Morph browser und eine PinePhone-Verpackung

Das PinePhone ist ein von Pine64 entwickeltes Smartphone auf dem verschiedene Linux Distributionen lauffähig sind. Viele Komponenten werden angeschraubt und nicht verlötet, so kann das Telefon leicht zerlegt werden kann. Einzelne Bauteile (wie z.B Akku und Kamera) können ausgetauscht werden.

PinePhone: Kartenschacht mit eingesteckter SIM-Karte und MicroSD-Karte.

Das PinePhone wurde bisher in zwei Versionen vertrieben.

- PinePhone Brave Heart

- PinePhone in der Community Edition: UBports

Von einer einlegbaren MicroSD-Karte kann ein Betriebssystem gebootet werden. Das PinePhone in der Community Edition ubports wird mit vorinstallierten Ubuntu Touch ausgeliefert.

Eine MicroSD-Karte mit einem Image bestücken

Wenn auf dem PinePhone(Brave Heart) noch kein Betriebssystem installiert ist, kann man Ubuntu Touch von einer MicroSD-Karte booten. Dazu lädt man sich Ubuntu Touch auf seinen Computer von der UBports-Webseite herunter und entpackt dort das Image.

Im nächsten Schritt wird das Image mit dd auf eine MicroSD-Karte geschrieben.

sudo dd if=/home/andi/Downloads/ubuntu-touch-pinephone.img of=/dev/sdb1; sync

Nun kann die MicroSD-Karte in das PinePhone eingelegt werden und der Einschaltknopf betätigt werden. Ubuntu Touch bootet nun von der Karte.

SIM und MicroSD-Karte einlegen

Kartenschacht: SIM und MicroSD-Karte

Der Kartenschacht befindet in der oberen rechten Ecke des Akkuschachtes. Der Schacht hat zwei übereinander liegende Einschübe. Zuerst steckt man die Micro-SIM Card in den unteren Bereich des Schachtes ein und darüber die MicroSD-Karte.


Dualboot

Da bei dem PinePhone eine Installation auf dem Gerät möglich ist und das Gerät auch über den MicroSD-Karten-Slot booten kann; ist ein Dualboot möglich. Nutzer die PinePhone in der Community Edition ubports haben, haben bereits Ubuntu Touch auf ihrem Gerät installiert. Möchte der UbuntuUser wissen wie weit z.B.  postmarketOS mit der Entwicklung der Software für das PinePhone ist, so kann er diese per Dualboot testen. Das Vorgehen ist das gleiche, wie beim Abschnitt: Eine MicroSD-Karte mit einem Image bestücken

Image herunterladen von der http://images.postmarketos.org/pinephone/ .

Image mit dd auf die MicroSD-Karte schreiben.

sudo dd if=/home/andi/Downloads/pine-pinephone-20200228-plasma.img of=/dev/sdb1; sync

Nun kann die MicroSD-Karte in das PinePhone eingelegt werden und der Einschaltknopf betätigt werden. postmarketOS mit Plasma bootet nun auf dem Smartphone von der Karte.