Buch und Film

Wer von Computern nicht genug bekommen kann, kennt bestimmt die Geschichte von Kevin Mitnick. Da einige Medien nach meinem Gefühl, oft komisch über Hacker berichten, sei es aus Unwissenheit oder auch aus anderen Gründen, sollte man sich bei den Personen informieren die sich damit auskennen.

So eine Person ist z.B. Kevin Mitnick. Der Meister der Computer.

Ein Hacker ist jemand der sich für Technik interessiert und wissen will wie etwas funktioniert. Mit dieser Aussage versteht man auch Kevin Mitnick besser, wenn er sagt:

Sei kein Skriptkiddie, versuche ein Hacker zu sein.

Er beschreibt in dem Buch Die Kunst des Einbruchs kleine Geschichten aus der Welt der Hacker. In den Geschichten verdeutlicht er das Hacken eng mit Social Engineering verknüpft ist. Dabei zerstört er die Illusion vieler Computernutzer, dass Hacker einfach über das Internet auf ihren PC eindringen.

Der Inhalt des Buches wurde in Takedown verfilmt.
Ich empfehle unbedingt das Buch zuerst zu lesen. Ohne das nötige Hintergrundwissen ist der Film langweilig.

Es gibt auch noch von Kevin Mitnick das Buch Die Kunst der Täuschung. Das Buch fand ich nicht so interessant, da schon vieles in Die Kunst des Einbruchs abgehandelt wurde.
Buch:
Die Kunst des Einbruchs ISBN: 3-8266-1622-7
Die Kunst der Täuschung ISBN: 3-8266-1569-7
Film:
Takedown steht in jeder guten Videothek.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *