Mein ThinkPad X230

Ein Freund hat mir sein ausgemustertes Lenovo ThinkPad X230 geschenkt. Mit 16 GB RAM kann ich das Gerät noch gut einige Jahre weiter benutzen.
Das X230 kann sehr gut mit GNU/LInux verwendet werden. Ich habe mir Debian – Das universelle Betriebssystem auf dem Gerät installiert.

Ein ThinkPad X230
ThinkPad X230 mit Debian und einem Xfce-Desktop

Der Debian-Installer machte mich während der Installation darauf aufmerksam, dass die Firmware für das Modul Module iwlwifi-6000g2b-6.ucode für die WLAN-Karte fehlt. Die benötigte Firmware befindet sich in den Backports in dem Paket firmware-iwlwifi

Nach der Installation von Debian habe ich mir auf der frischen Installation die Debian Backports durch editieren der /etc/apt/sources.list freigeschaltet.

deb http://ftp.de.debian.org/debian bullseye main non-free

Jetzt kann das Paket firmware-iwlwifi installiert werden.
sudo apt-get update
sudo apt-get uprade
sudo apt-get install firmware-iwlwifi

Nun ist das ThinkPad X230 voll Einsatzfähig.

6 Gedanken zu „Mein ThinkPad X230“

  1. Vorsichtig sein.
    Unter anderem:
    Zitat (letzter Punkt)
    //////////////
    Defekte Powertaste
    Defekte Powertaste: Besonders durch zu festes Drücken bricht an der Powertaste der Generation T420/T430 eine Nase der Taste ab. Diese Nase drückt normalerweise bei Betätigung der Powertaste auf den neben der Taste liegenden Kontakt.

    Da Ersatztastaturen kaum noch erhältlich sind, lohnt eine Reparatur

    https://thinkwiki.de/X230

  2. Ein Traum. Mein X230 ist mein DailyDriver seit 2014. i5, 16GB RAM und 2TB SSD und großem 9 Zellen Akku. Ubuntu läuft von Tag 1 an fast ohne Probleme. Hoffe das es noch lange durchhält, es ist nämlich keine wirkliche Alternative am Markt erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert